Beate Schaefer

Autorin

 

Beate Schaefer wurde 1961 in Frankfurt am Main geboren und studierte dort Germanistik und Kunstgeschichte. Nach dem Magisterexamen arbeitete sie als PR-Referentin, ehe sie sich 1996 als Autorin selbstständig machte. 2000 erschien bei Eichborn ihr erster Roman "Das Orakel von Cumae". Von 2001 bis 2002 lebte sie in Rom und schrieb dort ihren zweiten Roman "Bacchantische Nacht". Weitere Romane und Theaterstücke folgten sowie die 2013 bei Herder erschienene Biografie "Weiße Nelken für Elise – Die Liebe meiner Großeltern zwischen Wehrmachtsbordell und KZ". Die historischen Romane "Die Schwarze Taube" (2008) und "Bacchantische Nacht" erschienen zudem mit neuen Titeln als "Die Geliebte des Bischofs" und "Die Tochter der Ewigen Stadt" im eBook-Verlag dotbooks.de. Ihre Theaterstücke, darunter die Komödien "Lysistrata e.V.", "Antonia und ihre Männer" sowie das Drama "Goldmädchen" über Missbrauch im Reitsport erscheinen bei Ahn & Simrock, Hamburg.